Aktuelles

Gedanken zur Monatslosung August 2022

Jubeln sollen die Bäume des Waldes vor dem HERRN, denn er kommt, um die Erde zu richten.

1. Chronik 16, 33

Die Chronik oder das Buch der Chronik ist ein Buch der hebräischen Bibel, das die Geschichte Israels als Geschichte Davids und seiner Dynastie zum Gegenstand hat. Es ist in den ersten Kapiteln eher ein Geschlechtsregister und liest sich zunächst schwer. Darum könnte es sein, dass wir den Zugang zu diesem Buch der Bibel nicht wirklich finden. Hier ein kleiner Rückblick.

Saul wurde von Gott durch den Propheten Samuel zum König über Israel eingesetzt. Das Wort Gottes (die Bundeslade), wurde bevor Saul König wurde, in einer Schlacht von den Philistern erobert und nach Aschdod weggeführt. Der Gott Israels, der selbst über sein Wort wacht, schlug darum die Bevölkerung in Aschdod mit schweren Krankheiten. Nach sieben Monaten brachten die Philister freiwillig die Bundeslade wieder zurück. Nun war die Bundeslade wieder beim Volk Israel aber das Volk betete auch weiterhin die Götzen der Nachbarvölker an. Nach 20 Jahren Unterdrückung durch die Philister, kam das Volk Israel erst zu der Erkenntnis, warum ihr Gott sie so sehr leiden ließ. Samuel, der damals Richter des Volkes war, sagte folgendes:

Wenn ihr euch von ganzem Herzen zu dem HERRN bekehren wollt, so tut von euch die fremden Götter und die Astarten und richtet euer Herz zu dem HERRN und dient ihm allein, so wird er euch erretten aus der Hand der Philister.

Das Volk Israel tat Buße und ihr Gott stellte sich wieder auf ihre Seite und befreite das Volk aus der Knechtschaft der Philister.

Unter König Saul begann dann wieder der Abfall des Volkes Israel. Die Bundeslade

(das Wort Gottes) wurde an die Seite gestellt. Die Anbetung und der Dank des Volkes gegenüber ihrem Gott wurde vernachlässigt. Saul wurde ungehorsam Gott gegenüber und wurde dann von Gott verworfen. Samuel wurde von Gott beauftragt David zum neuen König zu salben. David wurde nun ein König nach dem Herzen Gottes. Er ließ in seiner Amtszeit die Bundeslade wieder in die Mitte des Volkes holen und in ein Zelt stellen. Die Opferdienste und die Anbetung Gottes und der Dank standen nun im Mittelpunkt des Gottesdienstes.

Soweit der Rückblick. Aber was hat das mit mir und dir zu tun?

Joh 1,14 Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.

Der Gott Israels wendet sich in seinem Sohn Jesus Christus allen Menschen und Völkern zu. Er wohnt nicht mehr in einem Zelt oder Tempel oder Kirche, sondern:

Joh 14,23 Jesus sprach zu ihm: Wer mich liebt, der wird mein Wort halten; und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm nehmen.  

Der große Allmächtige Gott wohnt heute in allen Menschen, die seinen Sohn Jesus Christus anerkennen, seinen Worten vertrauen und ihr Leben Ihm anvertraut haben.

Hier nun setzt der Monats Vers August ein: Der Sohn Gottes wird wiederkommen, um die Menschen zu richten.

Die ganze Schöpfung Gottes wird jubeln, wenn er kommt! Endlich werden wieder paradiesische Zustände hier auf Erden sein.

Offb 21,4 Er wird ihnen alle Tränen abwischen. Es wird keinen Tod mehr geben, kein Leid, keine Klage und keine Schmerzen; denn was einmal war, ist für immer vorbei.«

Auf wen treffen denn diese Aussagen zu?

Natürlich nur auf Diejenigen, die dem Heiland der Welt zu Ihren Lebzeiten vertraut haben und Ihm den Dank und die Anbetung nicht verweigert haben. Allen Menschen, die dem Wort Gottes in ihrem Leben nicht den gebührenden Platz eingeräumt haben, die Jesus Christus nicht als Herrn und Heiland in ihr Leben eingeladen haben, kommt Jesus Christus als Richter. Und dieser Richter ist unbestechlich und sein Urteil ist gerecht.

Röm 6,23 Denn der Sünde Sold ist der Tod; die Gabe Gottes aber ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserm Herrn.

Kontakt

EFG Bergkamen

Lentstraße 16
59192 Bergkamen

Ansprechpartner:
Jonathan Schneider Paas
Tel: 02307 241 63 68

E-Mail

Spenden

Konto: DE11 4416 0014 0279 7826 00

Dortmunder Volksbank eG